Sagen Sie dem Zigarettengestank im Auto den Kampf an

Zigarettenqualm, der Hund im Kofferraum, ausgeschüttete Milch auf der Rückbank: unangenehmer Geruch im Auto kann viele Ursachen haben. In jedem Fall aber ist er lästig – und oft überaus hartnäckig. Denn Gerüche setzen sich auf allen Oberflächen fest – insbesondere im Dachhimmel und in den Polstern. Mit unseren Expertentipps werden Sie jeden Gestank aber dauerhaft wieder los.

  • Auto in der Waschanlage gründlich reinigen. 
  • Innenraum mit dem Staubsauger reinigen. 
  • Alle Kunststoffoberflächen feucht reinigen und mit Kunststoffpflege behandeln. 
  • Die Autoteppiche in der Spezialmaschine feucht reinigen und gut trocknen lassen. 
  • Den fix montierten Boden im Auto mit Shampooschaum (wenig Wasser!) einreiben oder mit Teppichgranulat (im Fachhandel) bestreuen und aussaugen. 
  • Die Sitze und den Dachhimmel mit Polsterreiniger und Schwamm oder mit dem Dampfreiniger gründlich reinigen. 
  • Gegen harmlose Gerüche helfen manchmal «Hausmittel» wie das Aufstellen einer Schale mit Mehl, Reis, Essig, aufgeschnittenem Apfel oder frisch gemahlenem Kaffee. Diese können leichte Gerüche wirksam übertünchen (nicht aber entfernen).

Wenn die beste manuelle Reinigung nicht hilft

Ozonbehandlung gegen Gerüche im Auto

  • Die weitaus effizienteste Methode zur dauerhaften Entfernung von Gerüchen im Auto ist eine professionelle Innenraumreinigung mit Ozon. Diese entfernt nahezu sämtliche Gerüche absolut zuverlässig und ist unschädlich für die Materialien. 
  • Bei einer Ozonreinigung wird der Innenraum komplett abgedichtet und dann mittels einer Spezialpumpe bis zu 24 Stunden mit Ozon geflutet. 
  • Das Ozon zerfällt zu Sauerstoff und die Verursachersubstanzen werden oxidiert. 
  • Betreffend Kosten für eine Ozonbehandlung informieren wir Sie gerne telefonisch. Eine Investition, die sich auf jeden Fall lohnt.