Frühjahrsputz am Auto

So geht´s!

Der Winter bedeutet für jedes Auto Stress. Denn Kälte, Dreck, Feuchtigkeit, Streusalz und Splitt setzen ihm zu – auch im Innenraum. Daher sollte man dem Auto im Frühling eine intensive Wäsche und eine Portion Pflege zukommen lassen. So wird es fit für die warme Jahreszeit und bleibt deutlich länger schön. Mit den Tipps unseres Experten klappt der Frühjahrsputz garantiert.

Checkliste aussen

  • Eine moderne, mit Textilbürsten arbeitende Waschanlage aufsuchen, in der das Auto vor dem Waschgang von geschulten Mitarbeitern gründlich von grobem Schmutz befreit wird. Diese spülen auch neuralgische Punkte wie etwa die Radkästen besonders gründlich aus.
  • Ein Waschprogramm inklusive Unterbodenwäsche wählen: Hier sammelt sich nämlich das besonders für Leichtmetall und Karosserie schädliche Streusalz an. 
  • Motorreinigung vom Fachmann durchführen lassen, damit anhaftendes Salz die Oberflächen (Alu) des Motors und die Elektrik nicht zerfrisst. 
  • Türfalze, Kofferraum, Einstiegsleisten und andere verwinkelte Stellen von Hand reinigen 
  • Lack und Karosserie auf Schäden und Flugrost untersuchen. Allfällige Schäden (z.B. Steinschläge) mit Lackstift ausbessern oder vom Fachmann begutachten und nötigenfalls reparieren lassen 
  • Lack reinigen, polieren und frisch versiegeln

Checkliste Reifen

  • Winterräder abnehmen und gründlich waschen
  • Felgen mit Felgenreiniger säubern, trocknen 
  • Reifen mit Reifenpflege behandeln 
  • Luftdruck prüfen 
  • Räder korrekt einlagern (Kompletträder liegend, Reifen stehend) 
  • Sommerreifen montieren: Die Schrauben über Kreuz anziehen (Drehmomentschlüssel); Luftdruck prüfen; Schrauben nach 50 km nachziehen (Drehmomentschlüssel)

Checkliste innen

  • Kofferraum und Innenraum entrümpeln
  • Fussmatten / Fussteppiche sowie Kofferraummatte herausnehmen, gründlich reinigen und trocknen 
  • Kofferraum und Innenraum (unter den Teppichen) auf Feuchtigkeit prüfen, ggf. trocken, dann den gesamten Wagen gründlich aussaugen. 
  • Polster säubern (ggf. mit Schaumreiniger, Lederpflege, oder eine Ozonbehandlung durchführen lassen).
  • Kunststoffoberflächen reinigen – mit spezieller Kunststoffpflege und keinesfalls mit Glanzmitteln, da diese die Oberflächen rutschig machen. 
  • Alle Gummidichtungen reinigen, auf Schäden überprüfen und mit Silikonstift pflegen. 
  • Alle Scheiben mit Fensterreiniger putzen.
  • Sicherheitsgurte falls nötig mit feuchtem Mikrofasertuch abwischen und im ausgezogenen Zustand trocknen lassen.

Checkliste Technik

  • Innenraumluftfilter / Pollenfilter prüfen und bei Bedarf ersetzen.
  • Bei unangenehmen Gerüchen: Klimaanlagenservice vom Fachmann durchführen lassen.
  • Scheibenwischwaschblätter prüfen und ggf. ersetzen. 
  • Scheibenwischwaschanlage mit Sommermittel befüllen.
  • Unterboden und sämtliche beweglichen Teile sowie Gummimanschetten von Fahrwerk, Lenkung, Bremsen und Federung vom Fachmann inspizieren und ggf. schmieren lassen.